8 gute Gründe für eine Spülmaschine

Gruende  spuelmaschine

1. Ein Geschirrspüler spart Zeit und Geld

Der Abwasch ist eine wirklich undankbare Arbeit. Wieso sollte man sich also nicht einfach die Zeit für sinnvollere Dinge freihalten, indem man die “Drecksarbeit” einer Maschine überlässt?

Es dauert in der Regel nicht mehr als 9 Minuten, um eine komplette Spülmaschine ein- und auszuräumen. Dieselbe Menge an Geschirr per Hand zu Spülen, dauert dagegen bis zu 60 Minuten.

Das bedeutet, dass eine vierköpfige Familie durch die Verwendung einer Spülmaschine jede Woche bis zu 4 Stunden sparen kann.

2. Geringere Wasserkosten

Abgesehen von der Zeitersparnis sind Spülmaschinen auch beim Wasserverbrauch wesentlich sparsamer als das Spülen per Hand. Das liegt daran, dass Spülmaschinen bereits genutztes Wasser recyceln und filtern. Es gilt nachweislich, dass eine effiziente Spülmaschine weniger Wasser verbraucht als das Spülen per Hand. Eine der effizientesten Waschmaschinen ist diese hier. Wer langfristig seine laufenden Kosten senken will, kann auch den Geschirrspüler Beko DSN 6634 wählen (hier ist der Test dazu).

3. Geringerer Stromverbrauch

Die meisten Spülmaschinen nutzen seit 1994 weniger Wasser pro Zyklus als ein Abwasch in derselben Größenordnung, da sie ihr Wasser im Laufe des Spülvorgangs mehrfach recyceln. Neuere Modelle erhitzen nur das Wasser, das sie auch wirklich verwenden – und da dies innerhalb der Maschine geschieht, geht hier im Gegensatz zum Aufheizen im zentralen Boiler keine Hitze verloren.

4. Man spart Geld

Es gilt als bewiesen, dass Spülmaschinen weniger Wasser und Strom verbrauchen als ein Spülen derselben Menge per Hand. Durch die stets steigenden Strom- und Wasserkosten der letzten Jahre lassen sich so jedes Jahr bis zu 90€ an Energiekosten sparen.

5. Bessere Hygiene

Einer der Gründe, wieso das Geschirr in der Spülmaschine sauberer wird – und damit auch hygienischer – sind die hohen Temperaturen, die man beim manuellen Spülen nicht verwenden könnte. Im Zusammenspiel mit einem guten Spülmittel meidet man so die unzähligen Bakterien und Keime, die sich sonst auf Schwämmen und Spültüchern wiederfinden.

6. Glänzende Teller

Effektive Spülmittel setzen in einer Spülmaschine wesentlich mehr aktive Komponenten frei als beim Spülen per Hand. Auf diese Weise kann man sich sicher sein, dass wirklich jeder Teller lupenrein wird.

Durch Anwendung von Druck und Hitze werden außerdem Wasserflecken eliminiert, die sich beim Spülen per Hand sonst kaum vermeiden lassen.

Finish ist die einzige Spülmittel-Marke, die von den führenden Herstellern von Spülmaschinen getestet und empfohlen wird. Wir empfehlen Finish Quantum für optimale Ergebnisse.

7. Eine aufgeräumte Küche

Niemand freut sich über den Anblick von Geschirrtürmen in der Küche. Es sieht nicht gut aus, kann im schlimmsten Fall Gestank entwickeln und durch Kleben die Arbeit beim Spülen erschweren.

Mit einer Spülmaschine kann man dreckiges Geschirr sofort aus den Augen schaffen und bekommt sie erst wieder zu sehen, wenn sie vor Sauberkeit glänzen.

Zum Glück nehmen Spülmaschinen heutzutage längst nicht mehr so viel Platz weg wie früher, weshalb eine Slimline 45 cm Spülmaschine oder ein Tabletop-Modell wirklich überall Platz finden sollte. Das Anschließen ist ebenfalls ein Kinderspiel, da sie dieselben Anschlüsse wie Waschmaschinen nutzen.

8. Weniger Streit im Haushalt!

Der Abwasch gehört schon seit jeher zu einem großen Streit-Thema in der Haushaltsführung. Mit einer Spülmaschine spart man sich diesen Stress, da die lästige Arbeit dadurch eliminiert wird.