Geschirrspüler Test 2018 – Vergleiche & Ratgeber

Im Geschirrspüler Check erfährst Du welche Modelle in 2018 zu meinen Favoriten gehören. Dabei haben es nur Spülmaschinen in die Bestenliste geschafft welche folgende Eigenschaften aufweisen: geringer Strom- und Wasserverbrauch, gute Trocknungs- und Energieeffizienz, großer Innenraum, geringe Lautstärke und ein für den Konsumenten vorteilhaftes Preis-Leistungsverhältnis. Nachfolgend findest Du die Testsieger.

Siemens SN55M539EU

Platz1-Siemens SN55M539EUDie Siemens SN55M539EU ist eine teilintegrierbare Spülmaschine die durch positive Käufermeinungen und einen geringen Verbrauch überzeugt. Im Geschirrspüler Test ist er daher der unangefochtene Testsieger. Pro spült Zyklus werden sie ca. 10 l Wasser und 0,92 kWh Strom verbraucht.

Die Energieeffizienzklasse wurde mit A++ und die Trocknungseffizienz mit A (von A bis G) bewertet.
Mit einer Luftschallemission im Betrieb von ca. 44 dB handelt es sich hier um ein relativ leises Gerät. Jährlich werden ein Energieverbrauch von ca. 262 kWh und ein Wasserverbrauch von ca. 2.800 l fällig.

Im Vergleich zu anderen Modellen ist das relativ günstig und Du bekommst eine hohe Funktionsvielfalt, wie 5 Spülprogramme und 3 Sonderfunktionen, geboten. Weiterhin werden jegliche Sicherheitsanforderungen, wie ein Wasserstop (AquaStop), eine Türverriegelung und Tastensperre, erfüllt.

Beko DSN 6634

Platz2-Beko DSN 6634 FXAuf dem zweiten Platz befindet sich die Beko DSN 6634 (FX), ebenfalls ein teilintegrierbar Geschirrspüler. Mit einer Energieeffizienzklasse von A++ werden pro spült Gang ca. 10 l Wasser und 0,94 kWh Strom verbraucht. Eine besondere Sicherheit bietet der Wasserstoff.

Wird das Gerät geöffnet, fließt das Wasser ab. Besonders hochwertig wird das Gerät durch die verbaute Edelstahl-Blende. Erhältlich ist das Gerät in Weiß und Silber (unter der Modellnummer 6634 FX). Ähnlich wieder Testsieger hat das Gerät im beträgt ca. 44 dB und ist somit relativ leise.

  • Stiftung Warentest gibt es für das Modell unter vier getesteten Geschirrspüler die Test Note gut (2,2). Die Tester beurteilen das Reinigung-und trocken Ergebnis mit guten Bewertungen. Der Gesamtverbrauch (Energie und Wasser) sind gering. Insgesamt wird das faire Preis-Leistungsverhältnis von Stiftung Warentest gelobt.
  • Vollständigen Check anzeigen.
  • Preis prüfen auf Amazon.de: spuelmaschine-amz

Siemens SN65M037EU

Platz3-Siemens SN65M037EUDie Siemens SN65M037EU ist Vergleich zu den zuvor genannten Modellen ein voll integrieren wahrer Geschirrspüler. Er zeichnet sich durch die zahlreichen Funktionen aus. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Spülprogramme und eine Sonderfunktion (varioSpeed). Der AquaStop (Wasserstopp) erhält vom Hersteller eine lebenslange Garantie.

Desweiteren ist zur Sicherheit eine Türverriegelung verbaut. Damit das Geschirr noch besser gespült und getrocknet wird ist ein Aqua-Sensor und Beladung-Sensor verbaut. Verbrauchstechnisch werden 262 kWh an Strom und 2.800 l Wasser im Jahr verbraucht. Dies ist die durchschnittliche Angabe des Herstellers.

Mit einer Luftschallemission von 46 dB ist er im Vergleich zum Testsieger ca. 2 dB lauter, was sich in der Praxis nicht bemerkbar machen sollte. Erhält ebenfalls die Energieeffizienzklasse A++.

Wenn du einen voll integriert waren Geschirrspüler suchst, der sich leicht bedienen lässt, durch seine Funktionsvielfalt sowie den geringen Verbrauch punktet, bist du mit diesem Modell bestens beraten.

Tests: Von Stiftung Warentest gibt es die Gesamtnote gut (2,0). Das Reinigungsergebnis ist nach den Test dann sehr gut. Weiterhin positiv bewertet wird der relativ geringer Gesamtverbrauch und die einfache Handhabung.

Siemens SN45M539EU

Platz4-Siemens SN45M539EUBeim Siemens SN45M539EU handelt es sich um einen Unterbau-Geschirrspüler. Das Gerät verbraucht pro spült Zyklus ca. 10 l Wasser und 0,92 kWh Strom. Die Einbauhöhe beträgt 59,8 cm. Das Design ist in einem gebürsteten Edelstahl gehalten und wirkt jeder Küche sehr ansprechend. Jährlich rechnet der Hersteller mit ca. 2.800 l Wasser und 262 kWh Energieverbrauch pro Jahr.

Die Luftschallemissionen lassen sich mit den zuvor genannten Modellen vergleichen. Im Betrieb wird eine Lautstärke von ca. 44 dB gemessen. Wie bei anderen Siemens-Spülmaschinen ist eine Tastensperre, Türverriegelung und ein Wasserstopp (AquaStop) mit lebenslanger Garantie verbaut.

Mit fünf verschiedenen Programmen und drei Sonderfunktionen (variospeed, intensivZone und Halbe Beladung) ist man flexibel für jedes Geschirr gerüstet.

Bosch SMU53M75EU

Platz5-Bosch SMU53M75EUDer Bosch SMU53M75EU punktet im Geschirrspüler Test durch eine Energieeffizienzklasse von A++ und einer Trocknungseffizienzklasse von A. Die Luft Schallemission (Lautstärke) beträgt im Betrieb 44 dB. In der Spülmaschine finden 13 maßgedeckte Platz. Sie verbraucht pro Zyklus ca. 0,93 kWh und ca. 10 l.

Dieser Verbrauch wurde im Eco 50 Programm gemessen. Im Jahr sind das ca. 262 kWh (Stromverbrauch) und 2.800 l (Wasserverbrauch). Es gibt insgesamt fünf verschiedene Spülprogramme und drei Sonderfunktionen, die denen von Siemens-Maschinen ähnlich sind.

Gerechtfertigt wird der hohe Preis des Geschirrspülers durch die intuitive Bedienung und die Vielzahl der Programme. Weiterhin ist sie relativ leise und hat einen geringen Strom- und Wasserverbrauch.

    • Die Kritiken sind, wie man an der hohen Bewertung erkennen kann, meist positiv. Wer mit dem genannten Preis leben kann, erhält einen robusten und langlebigen Geschirrspüler der sich nach ein paar Jahren durch die geringeren laufenden Kosten bezahlt macht.
    • Den Bericht der Bosch SMU53M75EU anzeigen
    • Preis prüfen auf Amazon.de: spuelmaschine-amz

Vergleichstabelle

ModellSiemens SN55M539EUBeko DSN 6634 FXSiemens SN65M037EUSiemens SN45M539EUBosch SMU53M75EU
EnergieeffizienzA++ AAA++AAA++AAA++AAA++A
Verbrauch Wasser10 Liter10 Liter10 Liter10 Liter10 Liter
Verbrauch Strom0,92 kWh, Edelstahl0,94 kWh0,92 kWh0,92 kWh0,92 kWh
EmpfehlungJaJaJaJaJa
Wo Kaufen?Geschirr PreiseGeschirr PreiseGeschirr PreiseGeschirr PreiseGeschirr Preise

*Weiterleitung zu Amazon.de

Welche Geschirrspülmaschinen-Typen gibt es?

Teilintegrierte Geschirrspüler:

Bei einer teilintegrierten Geschirrspülmaschine handelt es sich um ein Gerät, welches über Bedienelemente im oberen Bereich der Vorderseite verfügt und passend in eine bestehende Küche eingefügt werden kann. Die Bedienelemente sind von außen sichtbar, die Klappe der Maschine jedoch kann an das Design der Küchenfront angepasst werden.

Vorteile:

  • große Auswahl
  • gute Einbindung in die Küche
  • wertige Optik

Nachteile:

  • Bedienelemente sichtbar

Vollintegrierte Spülmaschinen:

Im Gegensatz zu teilintegrierten Geschirrspülern befinden die bei vollintegrierten Geräten die Bedienelemente innenliegend, am oberen Rand der Beladungsklappe. So kann die Spülmaschine ebenso gut in eine Küchenfront eingesetzt werden und zusätzlich sind keine Knöpfe, Schalter oder Displays sichtbar. Daher spricht man von einer vollintegrierten Geschirrspülmaschine, die sich hervorragend in vorhandene Design einbinden lässt.

Vorteile:

  • perfekte Einbindung in das Küchendesign
  • keine sichtbaren Bedienelemente
  • besonders hochwertige Optik

Nachteile:

  • zum Teil höherer Kostenaufwand

Unterbaufähige Geschirrspülmaschinen:

Unterfähige Geräte lassen sich hervorragend in fast jede Küche einbauen, da die meisten Höhen, Breiten und Tiefen von Schränken und Arbeitsplatten normiert sind. Sie werden einfach in einen freien Platz unter der Arbeitsplatte eingeschoben und angeschlossen.

Diese Alternative eignet sich besonders dann, wenn eine Geschirrspülmaschine nachträglich in eine bereits vorhandene Küche eingebaut werden soll.

Ein weiterer Vorteil ist der geringere Kostenaufwand. Das Sortiment an unterbaufähigen Geschirrspülern ist enorm groß und bietet für jede Preisklasse das richtige Gerät. Je nach Geschmack, kann zwischen verschiedenen Front-Designs wie Edelstahl, Holzoptik oder weißem Kunststoff gewählt werden. Der Funktionsumfang richtet sich ebenfalls nach Hersteller und Kaufpreis

Vorteile:

  • größte Auswahl
  • preisgünstig
  • flexible einzubauen
  • für bereits bestehende Küchen gut geeignet

Nachteile:

  • fügt sich weniger gut in vorhandenes Design ein

Kaufkriterien für Geschirrspülmaschinen

Je nach Häufigkeit der Benutzung sind vor allem die Kapazität der Spülmaschine sowie deren Energieeffizienzklasse wichtige Kaufkriterien. Moderne Geräte sind in der Regel von Haus aus wasser- und stromsparend, jedoch gibt es zwischen den vielen angebotenen Modellen durchaus nennenswerte Unterschiede.

Besonders für Haushalte, in denen in kurzen Abständen viel Geschirr gespült werden muss, sollte auf eine möglichst gute Energieeffizienzklasse geachtet werden, da so ein deutliches Sparpotential vorliegt. Zwar sind die Anschaffungspreise etwas höher, allerdings amortisieren sich diese durch eine häufige Nutzung relativ zügig.

Zudem kommt, dass die Kapazität der Maschine unbedingt passend zu den Bedürfnissen des Nutzers passen sollte. Für einen Singlehaushalt lohnt es sich nicht, ein Gerät mit beispielsweise 14 Maßgedecken Kapazität zu erwerben, da es sehr lang dauern würde, bis die Maschine ganz gefüllt ist. Das Risiko von Schimmelpilzbildung innerhalb des Geschirrspülers steigt stark an und die Nutzung wird ineffizient.

Die Angaben über Energieeffizienzklasse und Kapazität finden sich in der Produktbeschreibung des Herstellers. Wer dem Energie-Label allein nicht traut, kann auch einen tieferen Blick in das Datenblatt der Maschinen werfen, um sich den jährlichen Wasserverbrauch in Litern sowie den jährlichen Stromverbrauch in kWh anzuschauen und sie miteinander zu vergleichen.

Die sogenannte Waschwirkung ist eine weitere Kenngröße, die Berücksichtigt werden sollte, wenngleich moderne Geschirrspülmaschinen weitestgehend sehr gute Leistungen erbringen. Die Waschwirkung wird wie die Effizienzklasse in Buchstaben angegeben, wobei A (+++) der besten Waschwirkung entspricht. Daneben sind Produktfeatures wie verschiedene Spülprogramme durchaus interessant und sollten vor dem Kauf verglichen werden. Ein Kurzwaschprogramm sowie ein Kaltwaschprogramm, mehrere Zwischentemperaturstufen und eine Abkochfunktion sollten vorhanden sein, um das Geschirrspülen optimal einstellen zu können.

Ein solider und sinnvoll unterteilter Besteckkorb ist ebenso wichtig wie die Unterscheidung zwischeneiner oder mehreren Spülebenen. Bei nur einer Spülebene wird der Platz innerhalb des Gerätes zumeist nicht optimal genutzt, sodass die Kapazität darunter leidet und auch die Energieeffizienz nicht so ausfällt wie gewünscht.

Neben diesen produktspezifischen Eigenschaften sollten auch Garantieleistungen geprüft werden. Eine längere Garantielaufzeit die sämtliche Verschleißteile und Elektronikkomponenten der Geschirrspülmaschine abdeckt, könnte im Fall der Fälle einer teuren Reparatur vorbeugen. Dabei gilt: standardmäßig gibt es zwei Jahre gesetzliche Gewährleistung.

Alles, was darüber hinaus geht, sind sozusagen freiwillige Leistungen des Herstellers und wirken sich positiv auf die langjährige Nutzung aus. Am Ende steht noch der Preis- /Leistungsvergleich aus. Es sollte sorgfältig über die Auswahl eines Gerätes mit einer guten Mischung aus attraktivem Preis und guten Leistungen nachgedacht und recherchiert werden. Hierzu eignen sich besonders unabhängige Testberichte sowie Kundenmeinungen und Erfahrungsberichte von Verkaufsplattformen wie beispielsweise Amazon.

Hersteller

Bauknecht

Die Geräte des traditionsreichen Unternehmens sind modern und überzeugen durch ihre Effizienz und Sparsamkeit. Außerdem sind Bauknecht-Geräte vergleichsweise günstig. Doch trotz des attraktiven Preis-Leistungsverhältnisses können die Maschinen qualitativ überzeugen.

Siemens

Auch Spülmaschinen aus dem Hause Siemens erzielen bei vielen unabhängigen Testberichten regelmäßig hervorragende Resultate. Hier spielt sicherlich auch die jahrzehntelange Erfahrung bei der Entwicklung innovativer Geschirrspültechnik eine tragende Rolle. Dass Siemens-Spülmaschinen auch bei den Kunden gut ankommen, zeigen beispielsweise die Kundenrezensionen auf Amazon.

Beko

Die Spülmaschinen der Herstellers Beko gehören zu den günstigsten am Markt. Obwohl Beko auf Marketing, wie es von Bosch, Siemens und Co. betrieben wird, verzichtet, konnte sich das Unternehmen durchsetzen und liefert gute Qualität. Somit steht Beko vor allem für ein besonders attraktives Preis-/ Leistungsverhältnis.

AEG

Der deutsche Markenhersteller AEG bietet eine enorme Vielfalt an Geschirrspülern an, sodass garantiert für jeden Haushalt ein passendes Gerät dabei ist. Ob integriert oder unterbaufähig, kleines oder großes Fassungsvermögen – alles ist in verschiedenen Preisklassen vertreten.

Checkliste – Beachte bei deinem Geschirrspüler folgendes: Geschirrspueler checkliste

  1. Wie wichtig ist dir die Energieeffizienzklasse? Diese gibt den Durchschnittsverbrauch in Form einer Kennziffer an. Die beste Energieeffizienzklase ist A+++ (geringster Verbrauch).
  2. Wie wichtig ist die Trocknungseffizienzklasse? Diese Klasse drückt aus, wie gründlich das Geschirr nach dem Spülvorgang getrocknet wird. Je besser die Trocknungseffizienzklasse, desto besser wird das Geschirr getrocknet.
  3. Welchen jährlichen Stromverbrauch soll das Gerät haben? Dieser Punkt gibt an, wieviel kWh die Spülmaschine im Durchschnitt verbrauch. Je geringer der Stromverbrauch, desto geringer die Stromrechnung.
  4. Wie hoch soll der jährliche Wasserverbrauch maximal sein? Je geringer der Verbrauch des Geschirrspülers, desto geringer die Wasserkosten bei der nächsten Abrechnung.
  5. Was ist dein maximaler Anschaffungspreis? Setzte dir ein festes Budget und such dir einen Geschirrspüler, der zuverlässig ist und wenig verbraucht.
  6. Welche Programme benötigst Du? Es gibt diverse Sparprogramme, Schnellprogramme oder Intensivprogramme für hartnäckige Verschmutzungen.
  7. Welche Sicherheitsanforderungen hast du an ein Modell? Es gibt hier diverse Technologien, die von Hersteller zu Hersteller variieren, um die Sicherheit beim Spülen zu erhöhen. Ein Beispiel dafür ist ein Wasserstopp, der verhindert, dass Wasser ungewünscht ausläuft. Im Geschirrspüler Test haben wir noch weitere Sicherheitsfunktionen entdeckt, die Du in den einzelnen Testberichten findest.
  8. Wieviele Personen sind im Haushalt? Je mehr Personen im Haushalt, desto mehr dreckiges Geschirr. Achte dabei auf die entsprechende Größe des Innenraums, damit die Spülmaschine nicht täglich in Benutzung ist.
  9. Wie wichtig ist dir die Lautstärke? Heutige Modelle sind bereits relativ leise mit einem Durchschnittswert von 40-50 dB. Bist du empfindlich, was die Lautstärke angeht, solltest du die Schallemissionen vor dem Kauf prüfen.

Nach der Beantwortung der Fragen oder Teilen davon, solltest du alle Grundlagen haben, dich für den richtigen Geschirrspüler zu entscheiden.